Dresscode „Business“: Was muss ich beachten?, Teil 1

Dresscode Business

Auch beim Dresscode „Business“ haben Frauen bei der Wahl der Kleidung grundsätzlich eine größere Variationsfreiheit. Während männliche Kollegen an den Anzug gebunden sind, können Frauen zwischen Kostüm und Hosenanzug wählen. Dennoch sind bei der Wahl des Outfits einige Spielregeln zu beachten:

Anzug und Kostüm:

Auch wenn Modezeitschriften den roten Blazer empfehlen, sollte man bei der Wahl des Kostüms oder Hosenanzugs zu gedeckten Farben greifen. Es gilt: Dunkle Farben strahlen Kompetenz und Glaubwürdigkeit aus. Mit Schwarz, Dunkelblau oder Anthrazit liegt man genau richtig.

Beim Blazer ist darauf zu achten, dass der Ärmel am Daumenansatz endet. Röcke sollten kniebedeckt sein oder knapp über dem Knie enden. Grundsätzlich sollten immer, auch im Hochsommer, Strümpfe oder eine Strumpfhose getragen werden.

Blusen:

Bei Blusen sollte man aufdringliche Farben meiden. Bei einem Erstkontakt empfiehlt sich eine dezente, unifarbene Bluse. Besonders eignen sich Weiß oder Pastelltöne, wie Hellblau oder Rosa. Im Alltag sind aber auch dezente Streifen und Karomuster erlaubt.

Am Besten verzichtet man auf Rüschen und anderen Schnick-Schnack. Auch von transparenten oder zu engen Blusen sollte man Abstand nehmen. Unterwäsche sollte nicht sichtbar sein. Daher empfiehlt es sich, zur Sicherheit ein weißes oder hautfarbenes Top bzw. Shirt unter der Bluse zu tragen.

Foto: Hugo Boss
(Visited 35 times, 1 visits today)

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*